© Insitute for Sustainable Governance Kontakt | Impressum  Disclaimer

Eltern entwickeln Lernplattform für Migrationskinder

LernTrain - Bildung statt Bomben

Mohammed stammt aus dem Sudan. Sein Vater spricht gut deutsch. Er arbeitet als Fachkraft für ein Münchner Unternehmen. Seine Mutter versorgt ihn und seine Geschwister zuhause. Ihr Deutsch ist noch nicht so gut. Mohammed ist bei den Hausaufgaben weitgehend auf sich gestellt. Zuhause wird viel Arabisch gesprochen. In der Schule fällt es Mohammed schwer, sich zu konzentrieren und dem Unterricht zu folgen. Eine besondere Herausforderung sind für ihn die schriftlichen Arbeiten.


So wie Mohammed geht es den meisten Schülern mit Migrationshinter-grund an deutschen Schulen. Je schlechter die Deutschkenntnisse, desto geringer ist die Chance auf einen erfolgreichen Schulabschluss.


Obwohl Bund, Länder und Kommunen Millionen in Sprachförderunterricht investieren, scheitern immer noch viel zu viele Migrantenkinder an der Sprachhürde.


LernTrain: Mit E-Learning Zweisprachigkeit fördern


Die Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit der LMU München bündelt die neuesten Erkenntnisse der Sprachforschung für die Bildungsträger in München. Die Leiterin, Prof Riehl meint, Deutschland ist noch immer ein „Monolinguales“ Land. Wir zwingen Menschen aus anderen Kulturen in einen einsprachigen Bildungskontext. Doch Einsprachigkeit ist ein Auslaufmodell. Die Mehrheit der Menschen der Erde lebt mehrsprachig!


Die Eltern-Initiative LernTrain setzt diese Erkenntnis praktisch um. Das Audiotraining fördert sowohl Muttersprache als auch deutsch und zwar gleichwertig. Weitere Infos und Downloads finden Sie auf der Website.

www.lerntrain.de